Transformations I Metropole – Wirkungsgeschichte – instabil 2014/2015

Core Subjects

Die Vorlesungsreihe behandelt Fragen der politischen und baulichen Metropolenentwicklung mit Schwerpunkt spätes 18., 19. und frühes 20. Jahrhundert. Dabei werden aber nicht etwa definitive und klare Begrifflichkeiten gesetzt, sondern durch das Behandeln von Stichworten Fragen aufgeworfen, die die Instabilität und Relationalität dieser Begrifflichkeiten aufzeigen sollen. Die Vorlesungen erfolgen nicht in chronologischer Folge – es geht also nicht darum klare Epochen der Stadtentwicklung aufzuzeigen – sondern sind thematisch gruppiert um transhistorische & transglobale Themen, Tendenzen und Lesarten zu ermöglichen, die auch die Anwendbarkeit und Übertragungsmöglichkeiten auf unsere Zeit aufzeigen sollen.
In der ersten Vorlesung werden Bedeutungsebenen des Begriffs „Metropole“ vorgestellt und im zeitgenössischen Diskurs verankert. Was bezeichnen wir heute als Metropole? Wie sieht Metropole aus? Wer definiert Metropole?
Dieser Überblick wird weitere Fragen ergeben, die in den darauffolgenden Vorlesungen jeweils anhand eines Schlüsselbegriffs und 2 Städten erörtert werden.
Das Format der Vorlesungsreihe ist interaktiv. Kurze, aber intensive und theoretisch geprägte Ausblicke auf das jeweilige Vorlesungsthema eröffnen jede Veranstaltung. Diesem Ausblick folgt eine kurze Gruppenarbeit. Der Diskurs wird dann spezifiziert durch weitere Inputs (Kurzfilm oder Originaltext), jeweils unterbrochen durch kurze Blöcke, in denen sich die Studierenden in Kleingruppen thematischen Fragestellungen widmen. Jede Vorlesung wird mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Punkte geschlossen.

Images

http://ud.hcu-hamburg.de/projects/core-subjects/transformations-1-metropole-wirkungsgeschichte-instabil-2014-2015

Information

2,5 CP