UdN, Universität der Nachbarschaften, Hamburg-Wilhelmsburg. Interdisziplinäres Projekt 2008/2009

Courses

Das Projekt »Universität der Nachbarschaften«, UdN, ist ein Kooperationsprojekt der HCU Hamburg, der IBA Hamburg und der Internationalen Kulturfabrik Kampnagel. In diesem Projekt geht es in einer Zwischen- oder Restnutzung eines Gebäudes (dem ehem. Gesundheitsamt, Hamburg-Wilhelmsburg) um das experimentelle Erarbeiten neuartiger zeitgemäßer Bildungsformen an der Schnitt- stelle von Kultur und Wissen. Das Kernthema der UdN ist die Gestaltung von Stadt als vorhandenes baulich-räumliches, soziales, kulturelles und wirtschaftliches Geflecht. Dabei werden Themen wie Deutung und Bedeutungen, Organisation und Reorganisation, Nutzung und Umnutzung wie auch Eigenschaften und Requalifizierung der vorgefundenen urbanen Strukturen eine Rolle spielen.
Es wird ein Entwurfsthema zum Haus der Universität der Nachbarschaften herausgegeben, an dem Studierende der Architektur, Stadtplanung, Bauingenieurwesen und Geomatik gemeinsam arbeiten. Dabei soll die erste Stufe einer konkreten Transformation im Kontext ihrer stadträumlichen Situation erarbeitet werden. Analyse, Feldrecherche, neue Formen der Kartierung und der Beobachtung von Raum konvergieren mit der Transformation vorhandener Gebäudestrukturen. Der Kontext Wilhelmsburg wird dabei sowohl als Feld wie auch als Ressource interpretiert: mit wem arbeitet man vor Ort, welche lokalökonomischen, sozialen und kulturellen Strukturen liegen vor, wie können diese eingebunden werden?
Das Projekt wird im Sommersemester 2009 fortgesetzt und der (Um)Bauprozess des ehemaligen Gesundheitsamtes eingeleitet. Die Studierenden werden ihre Planungen baulich umsetzen.

Contributors

Prof. Dr. habil. Christopher Dell

,

Urban Forms of Knowledge, Organisation Theory and Relational Forms of Practice