Universität der Nachbarschaften, Wilhelmsburg UoN - Lab 2009

Courses

Für die Zwischennutzung des ehemaligen Gesundheitsamts in Wilhelmsburg entwickeln Studierende der Architektur und Stadtplanung mit dem Kooperationspartner IBA Hamburg eine architektonische Umgestaltung und ein neues Programm im Spannungsfeld von Bildung und Kultur - die ›Universität der Nachbarschaften (UdN)‹.
Die Abkehr vom Primat der Form, stattdessen eine Annäherung an Architektur über die vorgefundene Situation und ein Planen, das mit einem Minimum an Aufwand ein Maximum bzw. ein Surplus an Wirkung, räumlich wie sozial, zu erzielen sucht; dies sind Themen, mit denen wir uns im Rahmen der UdN beschäftigen und die als Frage- und Problemstellungen bei ihrer Planung aber auch darüber hinaus von entscheidender Bedeutung sind. Sie legen daher eine den Prozess begleitende, intensive theoretische Auseinandersetzung nahe.
Im UdN-Lab widmen wir uns, ausgehend von Recherche und Analyse möglicher Schnittstellen, mit artverwandten Entwurfstaktiken und strategischen Tendenzen in der aktuellen Architekturproduktion (Lacaton + Vassal, Low Cost Housing, Low Budget Architektur, Recycling/Superuse, Schrumpfende Städte, informeller Städte-/Wohnungsbau in Entwicklungsländern) einer Sondierung und systematischen Aufbereitung der Mechanisimen und Potentiale solcher Planungsansätze. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden einerseits in den Planungsprozess der UdN einfließen, andererseits wird aus der konkreten Planungspraxis selbst wie- der neues, angewandtes Wissen hervorgehen. Mittels Szenariotechniken werden wir mögliche Ansatzpunkte zu einer Umsetzung der Erkenntnisse ausloten und sie in konkrete Entwurfsprojekte überführen.
Das Projekt erfährt seinen Anwendungsbezug im zweiten Teil, den UdN- Transformations. Unter realen Bedingungen werden die Erkenntnisse aus dem UdN-Lab im Maßstab 1:1 überprüft und auf ihre Tauglichkeit getestet. Zu Beginn des Arbeitsprozesses werden wir eine kritische Bestandsaufnahme und Auseinandersetzung mit den bisherigen Ergebnissen durchführen. Begleitend zur Projektbearbeitung im UdN-Lab erfolgt hier nun eine konkrete Bearbeitung bis ins Detail planerischer und organisationaler Zusammenhänge. Dabei werden wir uns intensiv Fragen der Realisierbarkeit, des Planens mit Minimal-Budget und der Material-Recherche widmen. Die einzelnen Etappen auf dem Weg zu umsetzbaren Planungen werden in enger Abstimmung mit der UdN-Bauhütte und in Kooperation mit den Profis der Max Hoffmann GmbH & Co.KG erarbeitet, unserem Förderer und Kooperationspartner in bautechnischen Belangen.

Contributors

Prof. Dr. habil. Christopher Dell

,

Urban Forms of Knowledge, Organisation Theory and Relational Forms of Practice