01/12/2011 Guest Lecture by Jörg Leeser: Grundbau und Siedler

Lectures

Grundbau und Siedler
Das Projekt »Grundbau und Siedler« für die IBA Hamburg arbeitet daran, den Architekten ein Stück weit zu entmachten und die Bewohner als jene kreativen, mit Freude bastelnden Subjekte partizipieren zu lassen, als die sie sich ohnehin entpuppen, wenn sie samstags mit voll beladenen Autos aus dem Baumarkt heimkehren. BeL entwickelten einen Baukasten inklusive minutiöser Gebrauchsanleitung, mit deren Hilfe ein rohes Stahlbetonskelett in Eigenleistung ausgebaut werden kann.
Es sind Ideen, die in den 1960er und 70er Jahren alle schon einmal gedacht wurden. Seinerzeit stand die »Partizipation« der Nutzer ganz oben auf der Agenda. Als Teil der Emanzipation von allen möglichen Abhän- gigkeitsverhältnissen sollte auch das Wohnen revolutioniert werden. Jetzt kehren diese Strategien zurück, mit weniger ideologischem Ballast, allein aus der puren Notwendigkeit heraus, bezahlbare Lösungen für eine zunehmend ärmere Mittelschicht anbieten zu können. Die Frage aber, ob es in Deutschland jenseits des Baugruppenbooms eine breitenwirksame Siedlerbewegung gibt oder geben kann, wie BeL das mit ihrem bewusst rauen Projekt austesten wollen, sprengt den Rahmen eines reinen Architekturexperiments: Wenn es gelingt, Menschen mit geringem Einkommen zu Wohnraum zu verhelfen, der tatsächlich in Eigenleistung fertiggestellt wird, wäre das ein Hebel, das gesamte überteuerte System der Immobilienwirtschaft zu sprengen.
Jörg Leeser unterhält zusammen mit Anne-Julchen Bernhardt das Architekturbüro BeL in Köln.

Images

http://ud.hcu-hamburg.de/projects/lectures/12-2011-guest-lecture-by-joerg-leeser-grundbau-und-siedler

Information

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 19.00 Uhr
HafenCity Universität Hamburg Averhoffstraße 38
Erdgeschoss, Raum 16 b

Contributors